· 

Unser SUP-Jahr 2019 - Teil 1

2019 war rückblickend ein richtiges SUP-Jahr. Wir wollen Euch mitnehmen und schauen zurück auf SUP Städtetouren, SUP im bayerischen Alpenvorland auf dem Kochelsee und Starnberger See und auf d n Flüssen Isar und Amper. Viele SUP-Touren sind wir auch mit Kind gepaddelt, manche als Paar mit Freunden und Kollegen. Da überrascht mich dann doch nicht, dass viele unserer Freunde und Kollegen schon gar nicht mehr fragen was wir am Wochenende oder im Urlaub gemacht haben. Jedem ist irgendwie klar, dass es etwas mit SUP zu tun haben musste. Also lautet die Frage eher "Und, WO wart ihr paddeln?", die wir hier in Teil 1 beantworten.

Winter-SUP- Freising und Umgebung

Endlich konnten wir die Saison nicht erst im späten Frühjahr, sondern schon im Winter beginnen: Lotta und mir habe ich 2018 einen Trockenanzug verpasst. Oliver war von der Winter-Paddelei noch nicht zu überzeugen. Gut ausgerüstet ging es nun auch im Winter aufs Wasser. Seltener als erwartet zwar, aber wenn dann doch so schön allein auf dem Wasser unterwegs zu sein. Auf unserem Heimatsee der Stoibermühle testeten wir unsere Trockenanzüge zunächst auf Herz und Nieren. Im März dann fuhren wir mit unseren SUP-Boards auf der Moosach von Marzling nach Freising und befreiten dabei die Moosach noch vom ein oder anderen Müll. Lottas erste SUP-Fluss-Tour meisterte sie mit Bravour!


Unser Fazit nach der ersten Winter-Saison fällt gemischt aus: Tatsächlich ist es ein wahnsinnig tolles Erlebnis im Winter das Wasser für sich allein zu haben. Da mich aber die Einpackerei im Nachhinein, vor allem die eiskalten Hände und das auf dem Board gefrorene Wasser, ziemlich nervte, blieb es abzählbar wie oft wir auf dem Wasser waren. Und dafür gleich einen Trockenanzug kaufen? Selbst fürs Kind? Ja! Denn ab März nutzten wir die Trockenanzüge bei den ersten frühlingshaften Temperaturen und Lotta könnte den Anzug in dieser Saison auch noch nutzen.

Berlin – SUP auf der Havel

In den Osterferien ging es für Lotta und ich, beide gebürtige Berlinerinnen, zum SUP auf die Havel. Wir paddelten mit unseren SUPs von Heiligensee in den Niederneuendorfer See. Keine allzu weite Strecke, aber

mit etwas Gegenwind und Kind doch beträchtlich. Genau genommen geht die Havel in Berlin Heiligensee  zunächst in den Havelsee und dann in den Niederneuendorfer See über. Auf dem Wasser wurden wir dann herzlich von den Großeltern zum Mittagessen empfangen- was will man mehr?! Leider wurdmir auch klar, dass hier in Berlin, umgeben von so viel Wasser,  sich viel mehr Möglichkeiten für den Wassersport ergeben. Da bin ich schon etwas traurig, dass wir fußläufig nur den Isar-Amper-Kanal und die Isar selbst vor der Nase haben.

Brandenburg - SUP beim Spreewaldmarathon

Nach Berlin ging es in den Spreewald wo wir am Spreewaldmarathon teilnahmen. Aus einer fixen Idee von mir wurde ernst als Konstanze mich auf Facebook anschrieb und den Plan nicht nur „likte“ sondern auch für uns vier- zwei Mütter mit ihren Kindern- festzurrte. Es war toll! Wir erpaddelten uns in 10 km die bronzefarbene Gurke! Und planen, überwältigt von den vielen Wasserwegen die sich durch den Spreewald schlängeln, ein Wiedersehen mit dem Spreewald und Konstanze und Frieda. Die ausführliche Tour findet Ihr übrigens hier.

SUP CleanUP von SUPscout und Starboard am Kochelsee

SUPscout und Starboard hatten 2019 erstmalig zu einem deutschlandweiten CleanUp aufgerufen, an dem wir uns natürlich auch beteiligten. Gemeinsam mit unseren SUP-Freunden, den Stechpaddlern, räumten wir am Kochelsee auf und zogen sogar eine Flaschenpost aus dem See. Viele kleine Kinderbilder waren darin versteckt- ein richtiger Schatz! Für Oliver und mich war es aber auch die erste SUP-Tour auf dem Kochelsee und die erste größere Tour nach der Handgelenks-OP von Oliver 2018. Endlich wieder gemeinsam paddeln! 

Jutta und Andreas, die Stechpaddler, sind übrigens auch sehr viel mit dem SUP unterwegs und berichten auf Instagram und Facebook von ihren SUP-Touren. Seit 2019 geben sie in der Reihe #SUPerWissen wöchentlich ihre Tipps rund ums Thema SUP weiter. Absolut empfehlenswert sich diese Tipps mal anzuschauen.

SUP City Tour in Leipzig

Leipzig hatten wir als „Paddel-Stadt“ gar nicht so sehr auf dem Schirm. Vielmehr wollten wir Leipzig als Zwischenstopp auf dem Weg nach Hamburg nutzen und irgendwo auch mal ins Wasser springen. Wir hatten ja keine Ahnung! Nicht nur, dass Leipzig umgeben ist von vielen Seen. Nein, man kann auch mit dem SUP mitten durch die Stadt und dann in den Süden bis zum Cospudener See paddeln. Da ist uns aber etwas entgangen!!! Uns zog es mehrmals auf den Schladitzer See und an den Stadthafen Leipzig. Von dort aus ging es durch die Stadt. Die ganze Tour haben wir in diesem Beitrag beschrieben.

SUP City Tour in Hamburg- Speicherstadt, Hafen und Alster

Großes Glück hatte ich bei unseren Ausflug nach Hamburg! Kurz bevor die Sperre für SUPs für die Hamburger Speicherstadt und den Hafen ausgesprochen wurde, nahm ich an einer SUP-Tour durch selbige vorbei an der Elbphilharmonie teil. Mit dem SUP vor der Elbphilharmonie zu paddeln- unvergesslich. Wie gesagt: Kurz darauf wurde ein Verbot für die Bereiche Speicherstadt und Hamburg Hafen erlassen. Wer da jetzt einen Zusammenhang vermuten mag, den muss ich enttäuschen: Wir waren in einer bestens organisierten Gruppe unterwegs. Alles erfahrene Paddler mit passender SUP-Ausrüstung, geführt von einem sich gut auskennenden Guide und immer vorausschauend in der Gruppe unterwegs. So kam es zu keinen brenzligen

Situationen mit Schiffen im Hafen (die Speicherstadt war um die Zeit ohnehin leer). In Hamburg gibt es aber noch so viel andere Gewässer zu bepaddeln. Also waren Oliver und ich mit dem SUPmatrosen und Jonas von SUPscout auch auf der Alster unterwegs. Viele Wasserwege ermöglichen zahllose Varianten

durch die Alsterkanäle zu SUPen und sich individuelle SUP-Touren zusammenzustellen. 

 

Apropos SUP-Freunde: Thomas, der SUPmatrose, ist eine weitere SUP-Tour im Hamburger Umland gepaddelt: Seine Bilder zur SUP-Tour findet ihr hier. Eine SUP-Tour über Dove- und Gose-Elbe ist hier bei SUPscout zu finden.

SUP am Starnberger See – SUP als Teamevent beim SUP Club Starnberg

Im Sommer organisierte ich für einen Kreis interessierter Kollegen die Möglichkeit SUP einmal auszuprobieren. Es soll doch immer noch Leute geben, die diesen Trendsport noch nicht ausprobiert haben. 😉 Eliane vom SUP Club Starnberger See führte in einem Einsteiger-Kurs ins SUP ein. Jeder Kurs beginnt zunächst mit einer genauen

Einweisung in die Gegebenheiten des Sees, die richtige Paddeltechnik und natürlich auch das richtige Material und Sicherheitshinweise. Bei all den Anbietern von SUP-Touren oder SUP-Verleihen, die sich so auf dem Markt tummeln, war es mir wichtig einen Verleih zu organisieren, der SUP als Sport versteht und dies seinen Gästen auch rüberbringen will. Nach nur 1 ½ Stunden standen alle auf dem SUP-Board und fuhren. Und das bei erschwerten Bedingungen, denn genau zu der Zeit als der Kurs begann, frischte der Wind auf und Bö um Bö wurde der See welliger! Und trotz dieser schwierigen Bedingungen wurden sich Wasserschlachten oder kleinere Rennen geliefert. Ein gelungener SUP-Ausflug an den schönen Starnberger See!

Der zweite Teil unseres Jahesrückblicks beginnt mit unserer Ferienaktion für Kinder. Wir nehmen Euch mit in unseren SUP-Urlaub an den Comer See und werden das Jahr mit ein paar SUP-Flusstouren abschließen. Schaut also morgen noch einmal rein! (Zum Teil 2 geht es hier entlang.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0