SUP Tour mit Kindern am Ammersee

Von Utting nach Riederau

Hervorragende Bedingungen zum Paddeln und Planen individueller Touren mit Kindern habe ich am Ammersee vorgefunden. Entlang des Sees sind verschiedene Möglichkeiten gegeben einzusteigen und eine Rückfahrt ist dank der Fähre oder der Ammerseebahn super einfach! So lässt sich ganz individuell eine Tour planen und sogar noch unter der Fahrt ggf. abändern.

Die Vorbereitungen – Ewige Parkplatzsuche muss nicht sein!

Utting am Ammersee
Utting am Ammersee

Nur einen Katzensprung von München entfernt liegt der Ammersee und ist selbst für uns aus dem nördlichen Münchner Umland gut und schnell erreichbar. Da ich mit Blick auf das schöne Alpenpanorama paddeln möchte, wähle ich einen Startpunkt im nördlichen Teil des Sees.

 

Optimal mit Kindern ist hier beispielsweise Utting, da der Bahnhof nur 400m vom See entfernt liegt. Auto parken und in 5 Minuten ab zum See. Alternativ fährt man die Familie mit Equipment an den See und parkt das Auto anschließend in Bahnhofsnähe.


Die Tour – Träumen vom Leben am See

Die Schiffe der Schifffahrtsgesellschaft fahren in der Mitte des Sees, also sollte man mit Kindern in Ufernähe paddeln. Motorboote und Segelboote ziehen grüßend an uns vorüber. Vorbei an dem ein oder anderen schönen Bootshaus und der ein oder anderen schönen Villa lässt’s sich so von einem Leben am See träumen.

 

Bis zum Künstlerhaus Gasteiger sind es zwar nur ca. 1,5 km, aber hier lässt sich besonders schön ein Zwischenstopp mit Picknick oder zum Baden einlegen. Wenn du lieber auf Hälfte der Strecke einen Stopp einlegen willst, dann bietet sich Holzhausen auch gut an. Beachte hier, wie auch an allen anderen Schiffsanlegestellen, dass alle Schiffe, Segel- und Motorboote Vorfahrt haben und plane ausreichend Sicherheitsabstand ein!

 

Vom Künstlerhaus Gasteiger fährst du die nächsten 3,5 km nach Riederau überwiegend an Wald und Wiesen vorbei. Dieser Teil, das so genannte Seeholz und Seewiesen, sollte nicht betreten werden, denn es handelt sich um ein wertvolles Naturschutzgebiet. In Riederau kannst du kurz vor dem Dampfersteg an einer schmalen Stelle an Land gehen. (Nach dem Dampfersteg ist die Nutzung von Surfbrettern und das Schwimmen untersagt, gleich danach kommt das Seebad Riederau.) Im Seebad Riederau dann wartet ein erfrischendes Eis auf die Kinder bevor es mit dem Zug zurück geht (Bahnhof in 200m Entfernung).

 

Wenn ihr jetzt noch nicht genug habt, könnt ihr natürlich auch noch weiter paddeln und so die Tour ganz individuell nach euren Bedürfnissen gestalten. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Orten sowie die Entfernung zum nächsten Bahnhof habe ich dir hier aufgelistet:

Planungstipps:

Entfernungen:

  • Schondorf-Utting: ca. 2,5 km
  • Utting-Künstlerhaus Gasteiger: ca. 1,5km
  • Künstlerhaus Gasteiger-Riederau: ca. 3,5 km
  • Riederau-St.Alban: ca. 2,5 km
  • St.Alban-Dießen: ca. 1,5 km

Bahnhöfe in Seenähe (Entfernung in Klammern)

Schondorf (ca. 900m), Utting (ca. 400m), Riederau (ca. 200m), St. Alban (ca. 300m), Dießen (ca. 200m)


Diese und weitere Touren am Ammersee findest du auch bei SUPscout. 


Fotos von der Tour